EU2B.LEGAL - INTERNE MELDESTELLE

Die neue Whistleblower-Richtlinie EU 2019/1937 ist erlassen und muss von der Bundesrepublik Deutschland bis spätestens Ende 2021 umgesetzt werden.

Allein nach dieser Richtlinie muss jedes Unternehmen mit 50 oder mehr Mitarbeitern eine interne Meldestelle einrichten. Diese Meldestelle muss unter anderem folgende Voraussetzungen erfüllen:

- Die Meldestelle muss von einem geschulten und qualifizierten Personal geführt werden,

- Die Meldestelle muss die durchgehende Anonymität des Hinweisgebers garantieren und jederzeit nachweisen und dokumentieren.

- Die Meldestelle muss jeden Hinweis sachlich und professionell managen, Verstöße gegen EU-Recht nachweislich nachgehen bis zur Behebung und in regelmäßigen Austausch mit dem Hinweisgeber stehen.

- Die Meldestelle muss die gesamte Arbeit dokumentieren und jederzeit der Aufsichtsbehörde vorlegen können.

Die Jurelus fungiert für etliche Unternehmen als interne Meldestelle und hilft Unternehmen damit die Vorgaben der Whistleblower-Richtlinie zu erfüllen. Zusätzlich betreuen die Mitarbeiter der Jurelus die Unternehmen, in einzelnen Bereichen EU-Recht einzuhalten.

Weitere Informationen mit vielen Details erhalten Sie auf der eigenen Webseite EU2B.LEGAL

© 2020 Jurelus Rechtsanwaltsgesellschaft mbH